Unkategorisiert · 10 November 2019

Chiptuning ist sicher

Ist das Chiptuning sicher?

Chiptuning Stettin Auf der Suche nach Informationen zum Chiptuning können wir auf sehr unterschiedliche Meinungen stoßen. Wie bei anderen Themen wird fast jeder, den wir fragen, seine eigene Meinung haben, die leider nicht immer durch Wissen gestützt wird. Einerseits haben wir begeisterte Anhänger. Sie überzeugen uns, dass solche Modifikationen einfach, sicher und insgesamt von jedermann leicht selbst durchgeführt werden können. Auf der anderen Seite stehen die Propheten des Endes der Welt. Von ihnen werden wir erfahren, dass Eingriffe in die Software des Autos zwangsläufig den Motor in unserem Auto zerstören werden. Worum geht es hier? Lassen Sie uns überprüfen, wie alles funktioniert, um Ihre eigene Meinung zu gewinnen.

Beginnen wir mit ein paar Worten zum Thema Tuning im Allgemeinen. Tuning bedeutet für Autos, Motorräder und andere Kraftfahrzeuge, das Werksprodukt an die Erwartungen des Eigentümers anzupassen. In der Regel geht es darum, das Erscheinungsbild oder technische Parameter zu verbessern. Etwas erhaben können wir sagen, dass Tuning Veränderungen in einem Auto oder Motorrad sind, die ein gewöhnliches Fahrzeug in etwas Besseres und Ungewöhnliches verwandeln.

Natürlich geht es beim Chiptuning um Motormodifikationen. Eine kurze Wiederholung in der Physik. Verbrennungsmotoren in Autos verbrennen ein Gemisch aus Kraftstoff und Luft. Die Verbrennungsenergie versetzt die Motorkomponenten und die Räder des Autos in Bewegung. Dazu ist es erforderlich, die Brennkammer mit der richtigen Menge Kraftstoff (Benzin, Dieselöl oder Gas) und Luft zu versorgen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt und mit dem richtigen Druck zugeführt werden müssen. Dann wird das Kraftstoff-Luft-Gemisch komprimiert. Dieses Gemisch muss dann verbrannt werden, wofür die Zündanlage verantwortlich ist. Früher sorgte ein mechanischer Händler für den perfekten Moment der Zündung, heute kümmert sich der Computer darum. Reste aus der Verbrennung des Luft-Kraftstoff-Gemisches entweichen durch das Abgasrohr. Die bei der Verbrennung freiwerdende Energie wird hingegen über das Kurbel-Kolben-System auf das Getriebe und dann auf die Räder übertragen. In modernen Autos wird die Richtigkeit des gesamten Prozesses von einem Computer überwacht, der mit Hosts verschiedener Sensoren ausgestattet ist.
Zu diesem Zeitpunkt betreten die Tuner mit ihren Computern die Bühne. Es wird uns eher schwer fallen, ein Fahrzeug aus der Vorkriegszeit zu zerstören. Dies kann jedoch in den meisten Autos, die wir verwenden, mehr oder weniger häufig geschehen. Seit vielen Jahren werden immer mehr Parameter ihrer Arbeit von Computern gesteuert. Basierend auf Daten verschiedener Sensoren und Algorithmen, die von Ingenieuren erstellt wurden, entscheiden sie über die derzeit erforderliche Konfiguration. Sie erfassen Informationen beispielsweise von einem Luftmengenmesser, Öl- und Kraftstoffdrucksensoren oder Ladedruck (wenn das Fahrzeug mit einem Turbolader ausgestattet ist). Der Computer führt sogar Tausende von Messungen pro Sekunde durch und passt die Funktionsweise des Motors ständig an, um seine Fähigkeiten richtig zu nutzen. Zu diesem Zweck ändert es die zugeführte Kraftstoffmenge, beschleunigt oder verzögert den Zündzeitpunkt oder steuert sogar die Betätigung von Ventilen. Chiptuning beeinflusst Computerentscheidungen. Durch Ändern der Computereinstellungen wird der Betrieb des gesamten Motors geändert. Auf diese Weise können Sie die Eigenschaften des Fahrzeugs drastisch verändern, ohne die mechanische Struktur zu beeinträchtigen.

Mit Chiptuning können wir verschiedene Effekte erzielen. Sie können nicht immer miteinander in Einklang gebracht werden. Die wünschenswertesten Ergebnisse sind eine Leistungssteigerung und eine Verbesserung der Drehmomentkurve. Leider geht eine höhere Leistung oft nicht mit einem niedrigen Kraftstoffverbrauch einher. Es sollte jedoch erwähnt werden, dass ein guter Tuner die Parameter so wählen kann, dass die Leistungssteigerung keine gigantische Verbrennung verursacht. Während wir gerade dabei sind, kann das Chiptuning den Appetit unseres Autos auf Kraftstoff und Emissionen korrigieren. Wenn wir Kraftstoff sparen und reduzieren oder den Treibhauseffekt reduzieren möchten, können wir die Software des Autos entsprechend anpassen. Dies wird jedoch wahrscheinlich die Leistung beeinträchtigen. Genau wie beim mechanischen Tuning muss das Chiptuning mit Bedacht durchgeführt werden. Die Stärke der Motorkomponenten und des Getriebes muss berücksichtigt werden. Je stärker wir eingreifen, desto empfindlicher wird das Auto für die Qualität von Kraftstoff oder Motoröl. Die Tuner empfehlen daher, in modifizierten Fahrzeugen öfter das Öl zu wechseln, auf regelmäßige Wartung zu achten und nicht an Verbrauchsmaterialien oder Kraftstoff zu sparen. Deshalb ist es so wichtig, eine Fachwerkstatt zu wählen, die Änderungen an unserem Auto vornimmt. Ein erfahrener Fachmann wählt die Motorarbeitsparameter so aus, dass sie die Grenzen des gesunden Menschenverstands nicht überschreiten und das Fahrzeug nicht zerstören.
Fazit: Ist das Chiptuning für den Motor unseres Autos sicher? Wie jede Modifikation, die mit dem Kopf durchgeführt wird, verbessert es die Leistung des Autos und gibt Ihnen viel Fahrspaß. Wenn wir uns auf einen unerfahrenen Mechaniker verlassen oder zu viel aus dem Motorrad herausdrücken möchten, kann dies zu einer Fehlfunktion führen. Deshalb lohnt es sich, sich an einen ausgewiesenen Fachmann zu wenden, der den Zustand unseres Autos beurteilt und feststellt, was es sicher damit anstellen kann.

Ten post dostępny jest także w języku: Englisch Französisch Italienisch Polnisch Schwedisch Dänisch Portugiesisch, Portugal